Blog Single

Kontrastoptimierung mit Photoshop

Kontrastoptimierung mit Photoshop

Wer kennt das nicht, da hat man ein Foto geschossen das sehr toll ist, nur leider wrkt es etwas langweilig flau. Oft werden solche Bilder dann viel zu schnell gelöscht.

ADOBE Photoshop ist das Programm zur Bildbearbeitung , das in vielen Varianten (Element, CS usw.) unendlich viele Möglichkeiten bietet Fotografien zu optimieren und zu gestalten. Die Möglichkeiten sind endlos vielfältig und oft hat es sehr einfache Lösungen für die kleinen Probleme des fotografischen Alltags zu bieten.

Eine so einfache, schnelle Möglichkeit der Kontrastaufbereitung möchte ich hier vorstellen:

Zuerst öffnet man die Bilddatei, dann wird die Ebnen kopiert (geklont) im Ebenenfenster sieht man nun zwei identische Bilder. Nun bleibt bei der oberen Ebene und navigiert über den Reiter BILD zu Korrekturen um dort über die Funktion Sättigung verringern das Bild in eine Schwarzweissbildebene zu wandeln.

Nun liegt über dem Farbbild ein monochromes Bild in einer eigenen Ebene. Im Ebenenfenster ändert man nun den Verrechnugsmodus von NORMAL auf WEICHES LICHT. Dadurch bekommt man nun wieder ein Farbbild mit viel besseren Kontrasten. Wenn der Effekt zu stark erschein kann nun noch im Ebenenfenster die Deckkraft minimiert werden bis das Bild den Vorstellungen entspricht. Wenn nun das Bild so eingestellt ist wie es dem eigenen Geschmack entspricht wird der Vorgang über den Reiter EBENEN und dort mit der Funktion „auf Hintergrund reduzieren“ abgeschlossen. Nun kann das Bild, wie gewohnt z.B. als .jpg Datei abgespeichert werden.

Viel Spass beim ausprobieren wünscht

Ulrich Grolla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.